Mitarbeiter Check

Business Total testet Ihre verkaufs- und Vertriebsmitarbeiter unter realistischen Bedingungen diskret, objektiv und zuverlässig.

Mit unseren ausführlichen und aussagekräftigen Testprotokollen die individuell an unsere Auftraggeber angepasst werden, testen wir in folgenden Bereichen:

  • Klassicher Einzelhandel
  • Lebensmittelhandel
  • Baumärkte
  • Autohäuser
  • Gastronomie
  • Lieferservices
  • Städtische-, bzw. kommunale

 Versorgungsunternehmen

  • Reisebüros
  • Vereine
  • Callcenter
  • U.v.a.

Mitarbeiter – TÜV“

Folgende Test bieten Ihnen Business Total an:

Testkäufe (Mystery Shopping):                             Klassische Variante des Testen von

Verkaufsmitarbeiter in einem Verkaufsgespräch/-prozess.

Mitbewerbertests:                                                   Eine Art des Benchmarkings. Wir

testen Ihre Mitbewerber. So können Sie aus den Protokollen ersehen wie die Personalleistung Ihres Wettbewerbs einzuordnen ist.

Stellenbewerbertests:                                            Lassen Sie einfach die

verkäuferischen Leistungen von Stellenbewerbern testen. Dies erspart Ihnen die so intensive Prüfung der Bewerbungsunterlagen und die zeit der langen Gespräche, sondern sehen anhand unserer Erhebungen die realistische Einschätzung der Bewerberperson.

Kassenqualitätstests:                                             Hier testen wir sowohl die

Freundlichkeit, Kompetenz und Ehrlichkeit sowie die Einhaltung der Richtlinien für das Kassierpersonal. Z.B. Lässt Sie sich die Waren ansagen, werden die Artikel einzeln gescannt, geht der Geldtauschvorgang vorgeschrieben vor.

Ehrlichkeitstest:                                                     

Bei Verdachtsmomenten überprüfen wir für Sie ob Gelder unterschlagen, das Bonieren von Waren ordnungsgemäß erfolgt, etc.

Diebstahltest:                                                          Spezialisierte Mitarbeiter forcieren

nach detaillierter Planung und Absprache Warendiebstähle und zeigen so eventuelle Schwachpunkte auf.

Filialkontrollen:                                                       Wir gehen zuerst inkognito ins

Geschäft und beurteilen Ihr Geschäft aus Kundensicht, protokollieren Schwachpunkte und weisen Sie bzw. den Filialleiter bei einer Begehung auf Festgestelltes hin.

Warum ist es wichtig sein eigenes Personal testen zu lassen?

Sie, als Auftraggeber, erkennen wie Ihre Verkaufs- und Vertriebsmitarbeiter vor dem Kunden agieren, wie sie mit Ihm umgehen und insbesondere, ob der Kunde zufrieden gestellt wird. Durch diese Personaltests werden die Schwächen transparent und können beseitigt werden.

Wer führt diese Tests durch?

Business Total betrachtet jeden Testfall aus Kundensicht. Die Testpersonen entsprechen genau der Zielgruppe des Auftraggebers und haben die passenden Ansprüche an die zu testende Person. Die Testpersonen kommen aus Umfeldern

mit gehobenen privaten Sozial- und Finanzstatus.

Die Tester sind freiberuflich tätig, werden ausnahmslos für diese Tests eingewiesen und geschult.

Wichtig:

Viele Firmen testen sich untereinander. Von dieser, zwar billigeren Methode, ist vehement abzuraten, da die Testpersonen Ihr gegenüber mit Ihrer eigenen Konzeption vergleichen, ohne zu wissen ob diese die richtige ist, somit eine falsche Protokollierung erfolgt. Zudem wurden durch Konkurrenzdenken falsche Ergebnisse protokolliert.  Deshalb ist bei Business Total ein Grundsatz:

 „Insidern werden nicht von Insidern getestet“ und ist stets branchenfremd.

Wie werden die Testpersonen ausgewählt und auf die Test vorbereitet?

Alle Testpersonen werden durch Einstellungs- und Testgespräche sorgfältig ausgewählt und sind Business Total persönlich bekannt.

Bevor die Testpersonen vor Ort tätig sind, werden diese durch intensive Schulung und Einweisung sowie praktische Probetests geführt bis die Testperson einwandfrei und sicher ist.

Die Testpersonen werden eingewiesen, den test nach bestimmten Vorgaben innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens durchzuführen.

Woran erkennt man, daß der Test wirklich durchgeführt wurde?

Das Protokoll der Datenerhebung ist so aufgebaut, dass es nur bearbeitet werden kann, wenn die Testpersonen auch tatsächlich vor Ort war. Darüber hinaus ist die Testperson verpflichtet einen Besuchsnachweis durch die Beifügung von Unterlagen, Visitenkarten, Kassenbons, Angeboten, Prospekten, Verkaufsunterlagen, etc. zu erbringen.

Woran erkennt die Testperson die Verkaufsperson und gibt Sie sich zu erkennen?

Die Identifizierung erfolgt sicher und unauffällig. Dafür werden die Testpersonen intensiv geschult. Sollte die zu testende Person nicht anwesend sein wird der Testvorgang abgebrochen und zu einem andere Zeitpunkt neu versucht, falls nötig wird eine andere Testperson eingeteilt.

Die Test erfolgen unter realistischen Bedingungen. Die Verkaufsperson merkt nicht, daß es sich um einen Testkauf handelt.

Wer erfährt von den Tests?

Business Total, die Testperson und der Auftraggeber. Die Entscheidung, wer darüber hinaus davon erfährt, trifft der Auftraggeber. Sollte man die Mitarbeiter informieren sollte es genügen, zu informieren, daß solche Test von der Firmenleitung durchgeführt werden um das Testziel nicht zu gefährden.

Was passiert nach einem durchgeführten Test?

Business Total prüft die Protokolle auf Vollständigkeit und Plausibilität, interviewt die Testperson und verfasst einen aussagekräftigen Kurzbericht indem eine Benotung von Business Total erfolgt, nicht durch die Testperson.

Was sagt der Betriebsrat zu diesen Tests?

Das Bundesarbeitsgericht hat am 13. Februar 2001 folgendes Urteil gesprochen:

„Ein Arbeitgeber darf, ohne den Betriebsrat darüber zu informieren und dessen Zustimmung einzuholen, das Verhalten der Mitarbeiter gegenüber Kunden durch die Beauftragung von Testkäufern überprüfen.“ (AZ: 1 ABR 34/2000).

Wie oft sollten test durchgeführt werden?

Zu Empfehlen ist eine regelmäßige Durchführung von 1-2 mal pro Jahr. In Sonderfällen bzw. auffällig gewordene Mitarbeiter sollte je nach Verhalten nachgetestet werden.

Was kosten Testkäufe und was muss ich tun um Testaufträge zu erteilen?

Die Preise hängen von der Auftragsgröße ab. Bezogen auf die Kosten eines Vollzeitmitarbeiters befinden sich die Testkosten regelmäßig im Promillebereich.

Der entgangene Ertrag einer einzigen misslungenen Verkaufsbemühung kommt dem Unternehmen deutlich teurer zu stehen.

Die Kosten der Tests sind eine Investition in eine zukünftige Umsatzsteigerung.

Lassen Sie sich von Business Total ein Angebot erstellen.

Mystery Shopping, so werden Testkäufe umgangssprachlich genannt, ist noch ein sehr junges Instrument zur Verbesserung der Verkaufsqualitäten und der Umsatzsteigerung und wird daher oft falsch interpretiert.

Fehlannahmen über Testkäufe

Mystery Shopping

  • … dient ausschließlich zur Personalüberwachung
    • … ist langwierig und kompliziert vorzubereiten
    • … wird von Personen durchgeführt, die sich nur mal nebenbei ein bisschen 

          Taschengeld verdienen wollen

  • … wird von unseren Mitarbeitern nicht akzeptiert
    • … , ein einziger Testkauf reicht aus um eine Analyse zu bewerten
    • … ist zu teuer für die Erkenntnisse die man gewinnen kann
    • … , da bekomme ich rechtliche Schwierigkeiten

Sollten Sie nur einen dieser Gedanken haben, ist es dringend notwendig, daß wir uns unterhalten.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!Alles weitere erläutern wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch!